Lebensgemeinschaften für Menschen
mit und ohne geistige Behinderungen

Jean Vanier

Bücher von und über den Arche-Gründer Jean Vanier im Neufeld-Verlag erhalten Sie hier.

Den regelmäßig erscheinenden Brief von Jean Vanier können Sie hier lesen.

Ältere Briefe von Jean Vanier (auf deutsch übersetzt) finden Sie im Archiv.

Graugasse und Paradies

Einfühlsam, lebendig und berührend erzählt die Malerin, Jutta Katharina Kiechl aus Thaur in Tirol, die Geschichte ihrer Tante Lena, die in Gabsheim in Reinland-Pfalz lebte.

Die Autorin schreibt: „Eine frühe Erkrankung führte dazu, dass sie zeitlebens ein Kind geblieben ist. In der Einfachheit dieses Daseins war ihre Lebensfreude ehrlich, tief und mitreißend. Auch ihrem Schmerz konnte man sich nicht entziehen. Lena hatte klare Konturen, liebte Menschen und war unfähig zur Herzenshärte. Es fällt mir schwer, bei dieser Fülle von einer geistigen Behinderung zu sprechen.“

Wunderbare Bilder der Autorin illustrieren die Geschichte. Das Buch kostet € 23,70 und ist in den Archegemeinschafen in Österreich und Deutschland erhältlich. Wir schicken es auf Wunsch gerne zu. Der Erlös kommt der Arche zugute.

zurück

Kontakt und Ansprechpartner

Arche Landsberg
Arche Ravensburg
Arche Tecklenburg
Arche Tirol
Arche International