Lebensgemeinschaften für Menschen
mit und ohne geistige Behinderungen

Viel Freude und intensive Erfahrungen

Rund 130 Arche-Mitglieder und Freunde übten sich zum Thema Versöhnung bei den Begegnungstagen in Bad Kissingen

Viel Freude und intensive Begegnungen erlebten die rund 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei den Begegnungstagen, zu denen die Arche Deutschland und Österreich vom 5. bis 8. Oktober in die Bildungsstätte Heiligenhof in Bad Kissingen eingeladen hat. Gekommen waren Menschen mit und ohne geistige Behinderungen aus den Arche-Gemeinschaften in Deutschland und Österreich sowie viele Freunde der Arche aus ganz Deutschland.

Wie Versöhnung gelingen kann, war das Thema der drei intensiven Tage im Heiligenhof. Unter dem Motto „Da berühren sich Himmel und Erde“ haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit vielen verschiedenen Methoden erkundet, was zur Versöhnung beiträgt und was sie behindert. Tanzen, Bilder malen, Arbeit mit Symbolen, Versöhnungslieder, Basteln von Versöhnungsbändern – die Palette der Angebote zum Mitmachen war groß und ermöglichte auch Menschen mit schweren geistigen Behinderungen, an der Begegnung und dem gegenseitigen Austausch teilzuhaben. In kurzen Theaterszenen wurden biblische Impulse vorgestellt, etwa die biblische Geschichte vom verlorenen Sohn und dem barmherzigen Vater, die auch als „Fest der Versöhnung“ zu verstehen ist. Ein gemeinsamer Gottesdienst, Lagerfeuer am Abend und ein Abschlussfest rundeten das Programm ab.

Hier gibt es weitere Bilder von den Begengngstagen zu sehen.

zurück

Kontakt und Ansprechpartner

Arche Landsberg
Arche Ravensburg
Arche Tecklenburg
Arche Tirol
Arche International