Lebensgemeinschaften für Menschen
mit und ohne geistige Behinderungen

Pater Thomas Philippe

Stellungnahme zu der von Arte ausgestrahlten Dokumentation "Gottes missbrauchte Dienerinnen"

Der Fernsehsender Arte hat am 5. März einen Dokumentarfilm über sexuellen und geistlichen Missbrauch ausgestrahlt, den katholische Priester an Ordensschwestern begangen haben. Zwei Aussagen von Opfern beziehen sich auf Taten, die der Dominikanerpater Thomas Philippe als geistlicher Begleiter der Arche Trosly in den siebziger und achtziger Jahren begangen hat.

Die Arche hat seit 2014 Kenntnis von diesen Zeugenaussagen und hatte damals eine kirchliche Untersuchung angeregt. In der Arche waren es nicht nur ehemalige Ordensschwestern, sondern auch andere Assistentinnen der Arche, die von Pater Thomas Philippe sexuell genötigt worden sind. Insgesamt meldeten sich im Rahmen der Untersuchung 14 Frauen, die von P. Thomas Philippe misshandelt wurden.

Die Internationale Arche hat die Ergebnisse dieser kanonischen Untersuchung im Juni 2015 veröffentlicht und dazu erklärt: „Die Arche verurteilt den sexuellen Missbrauch durch P. Thomas Philippe gegenüber erwachsenen Frauen aufs Schärfste. Wir sind uns der schwerwiegenden Folgen bewusst, die diese Taten für das Leben ihrer Opfer hatten.“ Auch Jean Vanier, der 1964 auf eine Anregung seines damaligen geistlichen Mentors P. Thomas Philippe hin die Arche in Trosly gegründet hat, zeigte sich von diesen Enthüllungen tief erschüttert.  

Unser ganzes Mitgefühl gilt den Opfern von P. Thomas Philippe, der 1993 verstorben ist. Dabei würdigen wir den Mut der Frauen, die sich zu Wort gemeldet haben. Die Enthüllungen, die 2014 herauskamen, schockieren uns auch heute noch zutiefst. Pater Thomas Philippe war ein Mann, dem seinerzeit viele Menschen aus der Arche vertraut haben.

Die Internationale Arche ist weiterhin darum bemüht, die Ursachen des Missbrauchs aufzuarbeiten und zu klären, wieso dieser so lange im Verborgenen bleiben konnte. Zugleich ist es uns Anlass, für gute Verfahren der Prävention sexuellen Missbrauchs in unseren Gemeinschaften zu sorgen.

Weitere Informationen und eine Dokumentation der Aufklärung der Taten von P. Thomas Philippe erhalten Sie auf der Webseite der Internationen Arche (auf Englisch bzw. Französisch).

zurück

Kontakt und Ansprechpartner

Arche Landsberg
Arche Ravensburg
Arche Tecklenburg
Arche Tirol
Arche International